GRUMA Agrar GmbHGRUMA Agrar GmbH



Historie

Das Engelsdorfer Gut blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Bis 1945 war es im Besitz der Stadt Leipzig und unter dem Namen „Ratsgut“ bekannt. Zu dieser Zeit hatte es eine Größe von 300 ha. Mit Gründung der volkseigenen Güter im Jahre 1949 wuchs die Fläche beachtlich an. Der damalige staatliche Betrieb beschäftigte sich mit Tierzucht und Ackerbau. Ende der 60er Jahre wurde die Tierzucht vom Ackerbau getrennt und die „kooperative Abteilung Pflanzenproduktion“ entstand.


Die Bauern der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und die Landarbeiter der volkseigenen Güter bewirtschafteten ihre Felder von dieser Zeit an gemeinsam. In den 70er Jahren entstand ein juristisch selbstständiger Betrieb mit 5.500 ha und einer Tierproduktion auf dem Gut Sommerfeld. Mit der Wende verlor der Betrieb einen Großteil seiner Fläche an Wiedereinrichter und durch Baumaßnahmen der Städte und Kommunen. Es verblieb eine Fläche von 2.800 ha, die von der Treuhand in Berlin von 1990 bis 1994 verwaltet wurde.

Am 01.07.1994 übernahm die GRUMA Agrar GmbH den Betrieb und gründete die heutige Gut Engelsdorf Agrarprodukte GmbH. Einen Schwerpunkt für die neuen Gesellschafter bildete der Erhalt der Gebäude, die sich in maroden Zustand befanden. In den ersten Jahren wurde kräftig saniert bzw. abgerissen. Mehrere Millionen D-Mark flossen bis heute in die Instandhaltung und Sanierung.

EPLR

Ferner galt es, mit über 350 Besitzern landwirtschaftlicher Flächen, wie Gemeinden, Kirchen und Privatpersonen neue Verträge zur Bewirtschaftung abzuschließen.

Eine komplette Neumechanisierung war erforderlich, um die heute landwirtschaftlich genutzte Fläche unter modernen betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten der guten fachlichen Praxis zu bewirtschaften. Bis Ende 2004 wurden 300 Bullen gemästet. Heute existieren zwei extensiv gehaltende Mutterkuhherden zur Bewirtschaftung des Grünlandes, die das Landschaftsbild um Leipzig herum bereichern. Beim regelmäßig stattfindenen Verpächtertreffen öffnet das Gut Engelsdorf seine Pforten für die ca. 350 Verpächter, dessen Flächen die notwendige Grundlage des Unternehmens darstellen. Dann heißt es wieder:

„Herzlich willkommen auf dem Gut Engelsdorf!“.